Agenda

Februar 2016
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29
März 2016
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Sa. 27. 02. 16 > Liveact & Dancefloor & Special
| 20:00H | Tür 19:00h

JAZZWERKSTATT BERN

High Striker / M. Braff & St. Galland / Killing Popes / Booomclap / Capital Soul Sinners

15:00 Öffentliche Probe High Striker

 

20:00 High Striker (CH/DE)

Lukas Frei – trumpet
Julian Hesse – trumpet
Nicole Johänntgen – saxophone
Gregor Frei – saxophone
Jörn Marcussen-Wulff – trombone
Marc Unternährer – tuba
Martina Berther – bass
Mathias Künzli – drums

Der Berner Trompeter Lukas Frei ist kein Räuber Hotzenplotz und er zerschlägt auch nicht als erstes Grossmutters Porzellan wenn er zur Türe reinkommt. An der Jazzwerkstatt konnte man ihn mehrfach als feinfühligen Komponisten des Ballbreaker Ensembles erleben, der es verstand selbst diesem Dampfross von einer Band ein zärtliches Schnurren zu entlocken. Aber keineswegs das Maunzen eines Schosskätzchens, Frei ist der Panther unter den Klangmalern, immer zum Sprung bereit! An der Werkstatt debutiert mit High Striker eine komprimierte Bigband, die ihresgleichen sucht: aus New York, Hannover, Zürich und Luzern kommen Musikerinnen, die wir schon längst gemeinsam hören wollten.

 www.lukasfrei.net

 

21:15 Malcolm Braff & Stéphane Galland (CH/BE)

Malcolm Braff – piano 
Stéphane Galland – drums

Seit den frühen neunziger Jahren experimentieren diese beiden Musiker individuell wie gemeinsam an etwas, das sie euklidische Rhythmen nennen. Weniger Mathematik – affinen Mitmenschen sei zum besseren Verständnis dazu der Film „Interstellar“ zu empfehlen, ohne dabei Parallelen zum Filmmusik Komponisten Hans Zimmer ziehen zu wollen. Offenkundige Parallelen existieren jedoch zwischen dem Schweizer Piano-Virtuosen Malcolm Braff und dem Belgischen Schlagzeuger Stéphane Galland: Treiben sie doch beide mit ihren Projekten (Aka Moon, BraffOesterRohrer, u.v.m.) seit 20 Jahren rhythmische Konzepte auf die Spitze, wo der Zuhörer nicht mehr weiss wo ihm der Kopf steht, die Beine jedoch ihre tanzende Aufgabe wie in Trance bis zur totalen Erschöpfung ausführen: Das Treffen der Groove-Giganten!

 www.malcolmbraff.net

 Facebook

 

22:30 Killing Popes (D/SWE/UK/CH)

Andreas Schaerer – vocals
Kit Downes – keys
Frank Möbus – guitar
Petter Eldh – bass
Oli Steidle – drums

Die  beiden Masterminds Oliver Steidle und Petter Eldh verbindet eine Leidenschaft für rhythmisch orientierte Musik. Petter kommt vom HipHop und Oliver hörte in seiner Jugend Grindcore und Punk. Musikstile, die einen stark gesellschaftskritischen Charakter besitzen, so wie der Jazz in seinen besten Jahren. Die Kompositionen der beiden bieten alles, was den Jazz heute ausmacht: Rhythmisch komplex, catchy Melodien und Platz für Improvisationen. Auf die Werkstattbühne gebracht von fünf der angesagtesten Vertretern der aktuellen Avantgarde Szene.

 www.oliversteidle.com/killing-popes

 

 

23:45 Booomclap (USA)

Chris Combs – pedal steel guitar
Josh Raymer –drums, samples

Booomclap heisst das neue Instrumental Hip Hop Experiment des Masterminds der legendären Jacob Fred Jazz Odyssee aus Tulsa. Gemeinsam mit seinem jahrelangen Weggefährten Josh Raymer bringt er die Turnhalle zum kopfnicken. Booomclap, der Name ist Programm.

 www.chriscombsmusic.com/booomclap

 Facebook

 

00:30 Capital Soul Sinners (CH)

 www.capitalsoulsinners.ch

Veranstalter: Jazzwerkstatt