Liveact | Dancefloor | Freitagnacht

Fr | 11.03.2016 | 22H

ABU «R E S E T» release show

Liveact | Dancefloor | Freitagnacht

Fr | 01.04.2016 | 22H

YOKKO «To the fighters. To the boxers.» Tour 2016

Galerie

Liveact

Mittwoch | 10. Februar 2016 | 20:30H | CHF40 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

Rokia Traoré (Mali)

World Women Voices: Neues Afrika

Rokia Traoré zählt zu den einflussreichsten Musikerinnen Malis und ganz Westafrikas. Seit Beginn ihrer internationalen Karriere steht sie für eine neue Generation des schwarzen Kontinents. Sie beruft sich stolz auf die musikalische Tradition ihrer Heimat. Gleichzeitig nimmt sich Rokia Traoré aus der multikulturellen und globalen Welt, was ihr passt. So treibt sie die alten Griot-Melodien elegant in Richtung Blues und Rock. Ihre Musik ist verführerisch und voller Schönheit, sie strotzt aber auch vor Energie und Rhythmus. Und immer steht diese warme Stimme im Vordergrund, von der man sich kaum abwenden kann. Auf ihrem neusten Album «Né So» – was soviel heisst wie «bei mir zu Hause» – greift Rokia Traoré mitunter die aktuelle Flüchtlingsthematik auf.

www.rokiatraore.net

  • Ort: Café-Bar Turnhalle
  • Türöffnung: 19:30H | Eintritt: CHF 40.-
  • Veranstalter: bee-flat

Dancefloor | Lounge

Donnerstag | 11. Februar 2016 | 21:30H | Eintritt frei | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

Spiegelkiste Berieselung

Santiago Montalbano / Jakub Kummer / Fredi Fabel / Toni Tanzbei

Spiegelkiste Berieselung

Jeden 2. Donnerstag im Monat berieseln die netten DJs des Spiegelkiste-Kollektivs (Santiago Montalbano, Jakub Kummer, Fredi Fabel, Toni Tanzbei..) die nette Turnhalle mit netter Musik.

Nichts muss, alles kann, Keiner weiss. Sicher ist nur, dass die Bar bis 2 geöffnet ist und die Kiste immer mal anders rieselt, nach Lust und Laune, aber immer nett.

Berieselung mit Ecken und Kanten: Die Spiegelkiste dreht sich, aber sie ist eckig.

JA!

 

mehr bei: http://spiegelkiste.ch

  • Ort: Café-Bar Turnhalle
  • Eintritt frei
  • Veranstalter: Turnhalle

Dancefloor

Freitag | 12. Februar 2016 | 22H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

Roots Kitchen

Dubland Soundsystem

Roots Kitchen, die Reggae-Reihe in der Turnhalle, lädt wieder ein und verspricht einen unvergesslichen Abend.

Lass dich wegblasen vom fettesten Bass von Bern, erzeugt von einem in Handarbeit gebauten Soundsystem. Es erzittern nicht nur die Gläser an der Bar, sondern dein ganzer Körper wird in Schwingung gebracht.

Ganz nach dem Motto: "pick the cherries" werden nur die feinsten Tracks ausgewählt und von den DJs Radikal Res (dubland), Spliff (dubland) in Szene gesetzt. 

one love

jah bless!

  • Ort: Café-Bar Turnhalle
  • Veranstalter: Turnhalle

Lounge

Samstag | 13. Februar 2016 | Eintritt frei | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

BONZZAJ SOUNDSYSTEM

LOUNGE

Bonzzaj Soundsystem (BONZZAJ RECORDS, CH)

10 years ago Bonzzaj was birth in a small city called Leuk embedded in the swiss canton of Valais, a stone’s throw away from ticino and italy, a place distinguishing itself through excellent wines, rugged mountains, much sun and some sort of desert-like lonelyness.

A bunch of people startet organising concerts and partys in special location's like the beautiful castle of Leuk in Valais. The sucess of the Bonzzaj nights was great and a strong company of people (djs, producers, music lovers) was growing up. Later, Bonzzaj started hosting a radioshow on Radio Rabe in Berne and startet the clubnights "Play more Jazz" at Sous-Soul and "NEAT" at Formbar in Berne. In Basel the are responsible for the "Bon Voyage sessions" at the Cargo Bar. Over the years there have been many guests like Earl Zinger, Mark de Clive-Lowe, Dimlite, Titonton Duvante, Mike Huckaby, Basic Soul Unit, Mono/Poly, Clara Hill, etc.

In 2006 they started their own Label Bonzzaj Recordings and built a plattform for young talented producers. The past few years saw various releases, mostly 12”s, from artists all over the world in all different genres and directions. What they all seem to have in common is an electronic groove that is almost impossible to convey with words but has been. The label has grown stronger with releases by locals such as their warhorse Nemoy, Echo Skill Hifi, Soul Sociedad, Jagged, Filewile as well as releases by international artists such as Creative Swing Alliance, Sam Irl & Dorian Concept, Kid Swing, Side Hustle.

The music of bonzzaj recordings is different and openminded. 

www.bonzzaj.ch

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Eintritt frei
      • Veranstalter: Turnhalle

      Special

      Samstag | 13. Februar 2016 | 21 – 02H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      love perscriptions by cupid

      get prepared for valentines day

      On February 13th-14th, 2016 Cupid will be writing free Love Prescriptions at Turnhalle in Bern, Switzerland. He is acting as Cupid and channeling Freud to become this character. As an authority on Love he is generously listening to each visitor and prescribing advice for desires such as love, passion and dreams. Prescriptions will be written India ink on parchment. He will be available for consultation from 9pm to 2am.

       

      Born in 1977, Cupid Ojala grew up in a conservative Mormon family in rural Bumpass, Virginia. He transitioned from female to male in 2003 and now resides in Brooklyn, New York. He earned his MFA at Parsons The New School for Design in 2012, and received his BFA from Virginia Commonwealth University in 1999. In 2015, he completed a year of a monthly performance series called Love Prescriptions. His exhibitions/performances include Art In Odd Places 2014 in New York, Lincoln Arts Gallery in Massachusetts, and The Stamp Gallery at the University of Maryland. In 2013, he performed for Ernesto Pujol in Time After Us as part of the Crossing the Line Festival for The French Institute Alliance Française (FIAF). His recent flipbook publications are, Ranger Risky, is available at Printed Matter and The Gender Wilderness Coloring Book available from the artist.

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Veranstalter: Turnhalle

      Liveact

      Sonntag | 14. Februar 2016 | 20:30H | CHF33 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Amiina (Island)

      Nordische Wunderwelten

      Während Jahren amtierte Amiina als Streichensemble der Pop-Band Sigur Rós. Daneben haben die Musikerinnen und Musiker eifrig an einer grossartigen, nordisch-fabulösen Klangwelt gearbeitet. Die Stimmungen, die dabei entstehen, könnten verwunschener nicht sein. Die Musik bewegt sich irgendwo zwischen Feenmelodien, Märchensoundtrack und nordischem Kammer-Folk. In ihrem aktuellen Programm vertont die isländische Band live die Schattentrickfilme von Lotte Reiniger. Diese Meisterwerke der Scherenschnittkunst sind in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstanden, doch passen sie bestens zur zeitlosen Schönheit der Musik von Amiina. Mit Streichinstrumenten, Glasharfen, singender Säge und allerlei klingendem Klimbim flechten die Instrumentalisten ein berückendes Film-Musik-Spektakel – langsam im Tempo und doch knisternd vor Spannung. Gut möglich, dass Sie nach diesem Konzert wieder an Märchen glauben.

      www.amiina.com

      soundcloud.com/amiina

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19:30H | Eintritt: CHF 33.-
      • Veranstalter: bee-flat

      Liveact

      Mittwoch | 17. Februar 2016 | 20:30H | CHF25 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      The Animen (CH)

      Zähne fletschen

      The Animen wird auch gerne als die heisseste Indie-Rockband der Westschweiz gehandelt. Von den Kellern in Carouge aus hat das Quartett in rasender Geschwindigkeit die Schweiz, ja Europa erobert. Ihr Sixties-Rock mit souligen Noten ist direkt, roh und fletscht ganz gerne die Zähne. Bissige Gitarren, flirrende Gesänge, Trommelwirbel und Indianergeheul steigern sich empor zu einem peitschenden Sound, der im nächsten Moment wieder entspannt dahintreibt. Das hat unendlich viel Charme und Kraft und klingt in etwa so, als hätte man Creedence Clearwater Revival ins Hier und Jetzt transferiert. Das zweite Album von The Animen ist soeben erschienen. Aufgenommen und produziert wurde es in Nashville, Tennessee – dort also, wo man viel Erfahrung hat mit derart frenetischer Musik.

      www.theanimen.com

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19:30H | Eintritt: CHF 25.-
      • Veranstalter: bee-flat

      Lounge

      Donnerstag | 18. Februar 2016 | 21:30H | Eintritt frei | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Pierre green

      Lounge

      Pierre Green returns to Turnhalle to play for us all types of music from around the world. 

      On the night he will be perfectly blending HipHop, Funk, Disco, Rare Grooves, Brokenbeats, Nu Jazz and generally anything with a bit of Soul. Put on your dancing shoes and join us for an evening of ultimate vibes…

      Free Entry :)

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Eintritt frei
      • Veranstalter: Turnhalle

      Dancefloor | Tipp

      Freitag | 19. Februar 2016 | 22H | CHF10 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      IS it disco?

      HOVE (light of other days records) / Raphaël Delan (Resident DJ)

      Nach zahlreichen Kollaborationen startet der DJ und Produzent Marc Hofweber unter dem Pseudonym HOVE sein erstes Solo-Projekt. Inspiriert durch seinen breiten musikalischen Background spielt und produziert HOVE elektronische Musik ohne sich dabei Gedanken über Genres zu machen. Zu hören ist dies auf der eben gerade erschienen EP „Journey To Arendal“ seines Plattenlabel „Light of Other Days“. Auch seine DJ-Sets reichen von House, Boogie, Disco über obskuren Techno bis hin zu Wave, Dub und World Musik. So verlangt der erfolgreiche letztjährige Is It Disco?-Auftritt mit Raphaël Delan unbedingt nach einer Wiederholung!

      lightofotherdays.org

      facebook.com/marchofweber

      facebook.com/raphaedelan

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Eintritt: CHF 10
      • Veranstalter: Turnhalle

      Lounge

      Samstag | 20. Februar 2016 | 22H | Eintritt frei | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      DJAZZ

      Lounge

      " Perlen aus Soul, Funk, HipHop, Jazz, World Music fern ab von Mainstream und Fahrstuhlberieselung.

      Tanzbare Grooves und neuste Sounds aus den Metropolen Berlin, London, Paris, New York, Melbourne - zum Verweilen, Geniessen und Sichwohlfühlen.

        DJAZZ - Lounge Music vom Feinsten! " 

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Eintritt frei
      • Veranstalter: Turnhalle

      Liveact

      Sonntag | 21. Februar 2016 | 20:30H | CHF30 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Erik Truffaz Quartet (CH/France)

      Eine mögliche Zukunft

      Der franko-schweizer Trompetist und Komponist Erik Truffaz ist einer der progressivsten Charaktere im heutigen Jazz. Er hat mit der Elektronik ebenso experimentiert wie mit Rock und Pop. Diesen Geist der Erneuerung und der Stilfusion trägt auch sein neustes Album in sich. Die Stücke, die Truffaz zusammen mit seinen hochkarätigen Mitmusikern aus der Romandie präsentiert, sind dem Jazz entwachsen und greifen Ideen aus dem Instrumentalpop, dem R’n’B und der Musik Afrikas auf. Truffaz kokettiert gekonnt mit Wohlklang und Groove, gleichzeitig werden die gängigen Muster stets hinterfragt. Zeitgemässer könnte Jazz nicht sein. Gleichzeitig wohnt der Musik eine noble Wärme inne, die ebenso zu Truffaz gehört wie die Freude am Experimentieren.

      www.eriktruffaz.com

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19:30H | Eintritt: CHF 30.-
      • Veranstalter: bee-flat

      Liveact | Special

      Mittwoch | 24. Februar 2016 | 20H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      JAZZWERKSTATT BERN

      Kyani / Palladium / Moog meets Fender

      15:00 Öffentliche Probe Moog meets Fender

       

      20:00 Kyani CH

      Catia Lanfranchi – vocals, synthesizer
      Nico van Wersch – guitar
      Jan Sutter – bass
      Lukas Rutzen – drums

      Kyani heiligt ihr ungezügeltes Innenleben, in dem sie ihrem Gedankenreichtum Töne malt und märchenhafte, kosmisch anmutende Bilder in den Bauch pflanzt. Diese Musik kann nur in Ultraschall abgelichtet werden, dessen Wellen über die Zeit gleiten – in den Fluss, der keine Vergangenheit und keine Zukunft kennt.

       www.kyanimusic.com

       Facebook

       

      21:15 Palladium CH/D/USA 

      hosted by Luzius Schuler

      Nils Fischer – reeds
      Katelyn King – vibes, marimba
      Luzius Schuler – piano

      Christoph Utzinger – bass
      Domi Chansorn – drums
      Emanuel Künzi – drums

      Christoph Utzinger ist ein wahrer Tausendsassa: Er spielt Bass in mehr Bands als er Zehen an den Füssen hat, sorgt für unerhörten Wohlklang, sowohl live als auch in Aufnahmestudios, und komponiert obendrein! Von Luzius Schuler auf den Plan gerufen, versammelt er einige Lieblingsmusiker seiner Generation extra für diesen Jazzwerkstattabend um sich. Minimalistisches interessiert ihn, und die individuellen Stimmen seiner fünf Mitmusiker. Uns interessiert das auch!

       

      22:30 Moog meets Fender CH

      Manuel Engel – keys
      Oli Kuster – keys
      Hans-Peter Pfammatter – keys
      Vincent Membrez – keys

      Im Vordergrund haushohe Synthesizer-Türme und am Firmament Phil Collins, Papa Jo Jones oder The Battle Of The Best Female Drummers. Vier unserer liebsten Tastenhalbgötter vertonen ihre liebsten Schlagzeugvideos neu, und dabei ist ihnen nichts heilig.

       www.manuelengel.com

       www.olikuster.ch

       www.vincentmembrez.ch

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19H
      • Vorverkauf: www.petzitickets.ch
      • Veranstalter: Turnhalle

      Liveact | Special

      Donnerstag | 25. Februar 2016 | 20H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      JAZZWERKSTATT BERN

      Annalisa Fumagalli Trio / Django Bates / M. Batkovic & M. Stucki / J. Dumoulin & M. Lelangue

      15:00 Öffentliche Probe J. Dumoulin & M. Lelange

       

      20:00 Annalisa Fumagalli Trio CH

      Benedikt Reising – reeds
      Andreas Tschopp – trombone
      Marco Müller – bass

      Nach einer Butterfahrt durch den Schweizer Jura fanden sich die drei Freunde in der nicht unangenehmen Situation wieder, in einem alten jurassischen Bauernhaus bei Tee und Gebäck den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen. Was der wohl für Musik hören würde, bei Tee und Gebäck in einem alten jurassischen Bauernhaus? Wenn nicht Vangelis dann wohl am ehesten Bass, Posaune und Saxophon.

       www.benediktreising.com

       www.andreastschopp.com

       www.muellermarco.com

       

       

      20:45 Django Bates, Autumn Fires & Green Shoots UK

      Django Bates – solo piano

      In Italien wurde er als Monty Python des Jazz gefeiert, die französische Presse bescheinigte ihm eine Überfunktion der Vorstellungskraft, während ihm in Dänemark der Nobelpreis für Jazz verliehen wurde. Django Bates, eine der schillerndsten Figuren des Europäischen Jazz, spielt an der Jazzwerkstatt Bern eines seiner viel zu seltenen Solokonzerte.

       www.djangobates.co.uk

       

       

      21:45 Mario Batkovic & Marc Stucki CH

      Marc Stucki – saxophone
      Mario Batkovic – accordion

      Mario Batkovic und Marc Stucki treffen sich zum intimen Duo der freien Improvisation. Es wird ein Schlagabtausch höchster Frequenz erwartet beim Zusammentreffen der beiden mit allen Wassern gewaschenen Berner Musiker!

       www.batkovic.com

       Facebook

       www.stuckimusic.ch

       

       

      22:30 Jozef Dumoulin & Marc Lelangue BE 

      hosted by Luzius Schuler

      Marc Lelangue – guitar & voc
      Jozef Dumoulin – rhodes

      Dieses belgische Duo braut für uns improvisierten Elektro und traditionellen Blues zu einem hochprozentigen Starkgetränk zusammen. Auf den ersten Blick unvereinbares wird gehörig erhitzt bis jenseits des Schmelztiegels etwas ensteht dass wir noch nicht verköstigt haben. Auf dass uns die Sinne entschweifen und die Glieder im Takt zucken.

       www.jozefdumoulin.com

       Facebook

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19H
      • Vorverkauf: www.petzitickets.ch
      • Veranstalter: Turnhalle

      Liveact | Dancefloor | Special

      Freitag | 26. Februar 2016 | 20H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      JAZZWERKSTATT BERN

      Edi Nulz / Jazzwerkstatt Blockparty / Qoniak / DJ KG

      15:00 Öffentliche Probe Jazzwerkstatt Blockparty

       

      20:00 Edi Nulz (AT)

      Siegmar Brecher – bassclarinet
      Julian Adam Pajzs – guitar
      Valentin Schuster – drums

      Spielt Edi Nulz nun einen Jazz, der von Elementen der Rockmusik gebrochen wird, oder ist es genau umgekehrt? Hört man hier nicht vielmehr eine Rockband, vom Jazz unterwandert? Tatsächlich ist der von der Kapelle angeworfene Traktor bereits Jazz, Indie, Rock’n’Roll und weiteren Reinheitsgeboten gleichermaßen entschlüpft.
      Bei Edi Nulz ist die Bassklarinette Solist, Sänger und Bassist in Personalunion. Auch die Gitarre erlebt man zuweilen als Meister des tiefen Schalldrucks. Am Schlagzeug wird charmant gerumpelt und gekonnt geschludert, um dann letztlich die musikalische Legierung aus grandioser Grotesque und glücklichem Unsinn zu erzeugen.

       www.edi-nulz.com

       Facebook

       

      21:15 Jazzwerkstatt

      Blockparty (CH/AT/USA)

      Big Zis – vocals
      Skor – vocals
      Mira Lu Kovacs – vocals
      Michael Fehr – vocals
      Happy Scat – scat

      Chris Combs – pedal steel guitar
      Marc Stucki – saxophone
      Benedikt Reising – saxophone
      Andreas Tschopp – trombone
      Marc Unternährer – tuba
      Rico Baumann – drums
      Josh Raymer – drums samples

      Eine eigens für diesen Abend zusammengestellte schweizerisch-amerikanische Allstar-Band bringt Künstler aus Hip Hop, Literatur und Songwriting zusammen. Mira Lu Kovacs ist Sängerin der Band Schmied Puls, welche letztes Jahr für einen tränenreichen Abschluss der Werkstatt sorgte und inzwischen in Österreich von Festival zu Festival gereicht wird. Die grosse Big Zis, unser Zürcher Lieblings Hiphop Künstler Skor, der Literat und Preacherman Michael Fehr sowie die heimlichen Stars des Scatgesangs Happy Scat bedürfen hierzulande wohl keiner weiteren Vorstellung und sorgen für eine Mischung, die jedes Knuspermüsli wie Haferschleim erscheinen lässt.

       

      23:00 QONIAK (CH)

      Vincent Membrez – moog
      Linel Friedli – drums

      QONIAK verbindet die analogen Klänge von Vincent Membrez und das interstellare Schlagzeugspiel von Lionel Friedli. Eine einfache, brutale, unkontrollierbare und instinktive Musik, die mit musikalischen Grenzen spielt und Tore in eine andere Dimension öffnen kann in der Super Mario mit Spock auf LSD eine freundschaftliche Partie Ping Pong spielt.

       www.qoniakmusic.ch

       Facebook

       

      24:00 DJ KG (CH)

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19H
      • Vorverkauf: www.petzitickets.ch
      • Veranstalter: Turnhalle

      Liveact | Dancefloor | Special

      Samstag | 27. Februar 2016 | 20H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      JAZZWERKSTATT BERN

      High Striker / M. Braff & St. Galland / Killing Popes / Booomclap / Capital Soul Sinners

      15:00 Öffentliche Probe High Striker

       

      20:00 High Striker (CH/DE)

      Lukas Frei – trumpet
      Julian Hesse – trumpet
      Nicole Johänntgen – saxophone
      Gregor Frei – saxophone
      Jörn Marcussen-Wulff – trombone
      Marc Unternährer – tuba
      Martina Berther – bass
      Mathias Künzli – drums

      Der Berner Trompeter Lukas Frei ist kein Räuber Hotzenplotz und er zerschlägt auch nicht als erstes Grossmutters Porzellan wenn er zur Türe reinkommt. An der Jazzwerkstatt konnte man ihn mehrfach als feinfühligen Komponisten des Ballbreaker Ensembles erleben, der es verstand selbst diesem Dampfross von einer Band ein zärtliches Schnurren zu entlocken. Aber keineswegs das Maunzen eines Schosskätzchens, Frei ist der Panther unter den Klangmalern, immer zum Sprung bereit! An der Werkstatt debutiert mit High Striker eine komprimierte Bigband, die ihresgleichen sucht: aus New York, Hannover, Zürich und Luzern kommen Musikerinnen, die wir schon längst gemeinsam hören wollten.

       www.lukasfrei.net

       

      21:15 Malcolm Braff & Stéphane Galland (CH/BE)

      Malcolm Braff – piano 
      Stéphane Galland – drums

      Seit den frühen neunziger Jahren experimentieren diese beiden Musiker individuell wie gemeinsam an etwas, das sie euklidische Rhythmen nennen. Weniger Mathematik – affinen Mitmenschen sei zum besseren Verständnis dazu der Film „Interstellar“ zu empfehlen, ohne dabei Parallelen zum Filmmusik Komponisten Hans Zimmer ziehen zu wollen. Offenkundige Parallelen existieren jedoch zwischen dem Schweizer Piano-Virtuosen Malcolm Braff und dem Belgischen Schlagzeuger Stéphane Galland: Treiben sie doch beide mit ihren Projekten (Aka Moon, BraffOesterRohrer, u.v.m.) seit 20 Jahren rhythmische Konzepte auf die Spitze, wo der Zuhörer nicht mehr weiss wo ihm der Kopf steht, die Beine jedoch ihre tanzende Aufgabe wie in Trance bis zur totalen Erschöpfung ausführen: Das Treffen der Groove-Giganten!

       www.malcolmbraff.net

       Facebook

       

      22:30 Killing Popes (D/SWE/UK/CH)

      Andreas Schaerer – vocals
      Kit Downes – keys
      Frank Möbus – guitar
      Petter Eldh – bass
      Oli Steidle – drums

      Die  beiden Masterminds Oliver Steidle und Petter Eldh verbindet eine Leidenschaft für rhythmisch orientierte Musik. Petter kommt vom HipHop und Oliver hörte in seiner Jugend Grindcore und Punk. Musikstile, die einen stark gesellschaftskritischen Charakter besitzen, so wie der Jazz in seinen besten Jahren. Die Kompositionen der beiden bieten alles, was den Jazz heute ausmacht: Rhythmisch komplex, catchy Melodien und Platz für Improvisationen. Auf die Werkstattbühne gebracht von fünf der angesagtesten Vertretern der aktuellen Avantgarde Szene.

       www.oliversteidle.com/killing-popes

       

       

      23:45 Booomclap (USA)

      Chris Combs – pedal steel guitar
      Josh Raymer –drums, samples

      Booomclap heisst das neue Instrumental Hip Hop Experiment des Masterminds der legendären Jacob Fred Jazz Odyssee aus Tulsa. Gemeinsam mit seinem jahrelangen Weggefährten Josh Raymer bringt er die Turnhalle zum kopfnicken. Booomclap, der Name ist Programm.

       www.chriscombsmusic.com/booomclap

       Facebook

       

      00:30 Capital Soul Sinners (CH)

       www.capitalsoulsinners.ch

      Liveact

      Sonntag | 28. Februar 2016 | 15:30H | CHF20 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Hans Hassler und die Kusimanten (CH/Österreich/Ukraine)

      Konzerte für Familien - In Kollaboration mit der Jazzwerkstatt Bern: Mit Herz, Bart und Jupe

      Hans Hassler
      Hans Hassler

      Der Schweizer Akkordeon-König Hans Hassler trifft auf die Kusimanten, drei Damen aus Österreich und der Ukraine. Was dabei rauskommt, ist grandios verspielte Vielfalt. Zu viert tingeln sie zwischen Ländler, Jazz und der Musik Osteuropas. Hasslers Akkordeon macht zusammen mit Cello, Bratsche und der wendigen Stimme von Tamara Lukasheva veritable Höhenflüge. Der östliche 7/8-Takt erscheint plötzlich im roten Alpenglühen, der Jazz taucht im Musikantenstadl auf. Das ist urchig, witzig und herzlich zugleich.

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 15H | Eintritt: CHF 20.- (für Kinder: CHF 5.-)
      • Veranstalter: bee-flat

      Liveact | Lounge

      Dienstag | 01. März 2016 | 19H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Tasty Tuesday

      DJ Lester Replay

      Kundige Geniesser feinster Alkoholika und neugierige Neo-Trinker dürfen sich freuen. Unsere Barkeeper des Vertrauens haben extra für die neue Saison eine exquisite Cocktail-Karte zusammengestellt. Sie setzen darauf eine handvoll bewährter Klassiker in Szene und rücken eine Auswahl an modernen Vertreter dieser Mischgetränke ins Rampenlicht. Eine kleine, aber feine Sammlung, die eine breite Geschmackspalette abdeckt, finden wir. Solltet ihr nun, wider Erwarten, nicht finden wonach euch durstet, fragt nach. Die Barcrew hilft gerne mit einer Empfehlung weiter.

      Musikalisch wird der Abend von DJ Lester Replay begleitet.

      Kommt also vorbei und lasst euch verwöhnen. Das Barteam und der DJ freuen sich auf euch.

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Veranstalter: Turnhalle

      Lounge

      Donnerstag | 03. März 2016 | 21:30H | Eintritt frei | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      DJAZZ

      Lounge

      " Perlen aus Soul, Funk, HipHop, Jazz, World Music fern ab von Mainstream und Fahrstuhlberieselung.

      Tanzbare Grooves und neuste Sounds aus den Metropolen Berlin, London, Paris, New York, Melbourne - zum Verweilen, Geniessen und Sichwohlfühlen.

        DJAZZ - Lounge Music vom Feinsten! " 

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Eintritt frei
      • Veranstalter: Turnhalle

      Dancefloor | Tipp

      Freitag | 04. März 2016 | 22 – 05H | CHF18 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Technotanke: bons vivants

      Moomin (smallville/closer) / Till/Tape / Gray Chalk

      bons vivants: a love affair

      Veranstalter, Booking Agentur oder Plattenlabel? All das sind die bons vivants, aber eigentlich vor allem eines: Gute Freunde. 2015 war ein wichtiges Jahr: Der erste eigene (Vinyl-)Release mit Mastra & Till/Tape landete in den Plattenläden und die nächste Veröffentlichung sitzt bereits sattelfest in den Startlöchern. Die Einladung zur Technotanke ist Ehrensache und bei der Überlegung, wer gut zu diesem Freundeskreis als auch zu diesem Abend passen würde, brauchte es wenig Zeit.

      Denn in Sachen Smootheness ist Moomin aus Berlin kaum zu übertreffen. Bester Gradmesser hierfür ist seine Discographie, die sich in den wichtigsten Katalogen der deutschen Houseszene abspielt: Smallville Records, Aim, White oder auch Moomins eigenem Imprint Closer. Nun ist es bald fünf Jahre her seit seinem Debutalbum «The Story About You», welches damals als «the underground album of the year» besprochen wurde - dem Album folgten rund zehn Maxis. Just zu unserem Abend wird die neue Langspielplatte von Moomin auf Smallville angekündigt.

      Mit offenen Armen empfangen wird Moomin von Gray Chalk und Till/Tape, die im sicheren bons vivants – Hafen ihre Musik ausbrüten. Gray hat seine Sporen an der Red Bull Music Academy abverdient, /Tape in der Dampfzentrale als Veranstalter der Clubschiene. Kennengelernt haben sie sich während dem Musikstudium. 2015 haben Gray Chalk und Till/Tape auf dem Berner Überlabel Hot Jam ihr Debut veröffentlicht. Ein ausgedehntes 5-Stunden-Set an diesem Abend wird dem gerecht, was die beiden Plattendigger am liebsten tun: Langanhaltende, dynamische und vor allem diverse Sets mit viel Intuition zu spielen.

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Eintritt: CHF 18
      • Veranstalter: Turnhalle

      Dancefloor | Lounge

      Donnerstag | 10. März 2016 | 21:30H | Eintritt frei | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Spiegelkiste Berieselung

      Santiago Montalbano / Jakub Kummer / Fredi Fabel / Toni Tanzbei

      Spiegelkiste Berieselung

      Jeden 2. Donnerstag im Monat berieseln die netten DJs des Spiegelkiste-Kollektivs (Santiago Montalbano, Jakub Kummer, Fredi Fabel, Toni Tanzbei..) die nette Turnhalle mit netter Musik.

      Nichts muss, alles kann, Keiner weiss. Sicher ist nur, dass die Bar bis 2 geöffnet ist und die Kiste immer mal anders rieselt, nach Lust und Laune, aber immer nett.

      Berieselung mit Ecken und Kanten: Die Spiegelkiste dreht sich, aber sie ist eckig.

      JA!

      mehr bei: http://spiegelkiste.ch

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Eintritt frei
      • Veranstalter: Turnhalle

      Liveact | Dancefloor | Freitagnacht

      Freitag | 11. März 2016 | 22H | CHF25 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      ABU «R E S E T» release show

      Afterparty mit Mr. Pepe & Lughar (One, two, tree)

      Reset: Zurück auf Anfang. Der Titel des neuen Albums von ABU passt perfekt. Denn die Schalter wurden beim Berner Musik für den neuen Tonträger zurückgelegt und die Musik ohne Vorbelastung eingespielt. Es ist auch wirklich ein neuer ABU, den man auf «R E S E T» zu hören bekommt. Musikalisch hat sich einiges getan seit 2011 und seinem Debütalbum «Earn and Seed». Die Arrangements sind ausladender, experimentierfreudiger. «R E S E T» gibt sich ganz dem alternativen Pop hin – nimmt die Hörerschaft mit auf eine Reise in die Welt von ABU. Verführt mit intimen Einblicken in seine Welt, packt mit eingängigen Melodien und überrascht mit eklektischen Spielereien. Eine Reise, die wir zur Plattentaufe gemeinsam antreten und die das gesamte Publikum, bis in die hinterste Ecke der Turnhalle, auf eine unvergessliche Weise berühren wird. 

      Afterparty ab 00h mit:
      Mr. Pepe & Lughar (One, two, tree)

      FREITAGNACHT
      Die Freitagnacht bringt Berner Bands auf die Bühne der Turnhalle und lässt dabei die Räumlichkeiten mit einer atemberaubenden Installation in ungewohnter Atmosphäre erstrahlen. Ziemlich simpel, beeindruckend schön. – Freitagnacht.

      Konzert / Tür 21:00 Uhr / Show 22:00 Uhr
      Eintritt CHF 25.-

      Afterparty / 00:00 Uhr / CHF 5.-

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 21H | Eintritt: CHF 25.-
      • Veranstalter: Turnhalle

      Tipp

      Samstag | 12. März 2016 | 10 – 16H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      repair cafe

      reparieren statt wegwerfen

      Wieder findet zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr das erfolgreiche Repair Café der Stadt Bern statt.

      Bei Repair Cafés handelt es sich um Treffen, an die Besucher defekte Produkte mitbringen und mit anderen oder auch alleine reparieren. Vor Ort geben ehrenamtliche Reparaturexperten Rat und helfen beim Reparieren mit. Werkzeuge können von den Besuchern kostenlos benutzt und gängige Ersatzteile können vor Ort gekauft werden.

      Repariert werden können Elektrogeräte, Smartphones, Kameras, Textilien, Bücher, Holzgegenstände, Möbel, Spielzeug und vieles mehr.

      Repair Cafés bieten die Möglichkeit, konkret etwas gegen den Ressourcenverschleiss und die wachsenden Abfallberge zu unternehmen. Ganz nebenbei wird das Portemonnaie geschont, man schliesst neue Kontakte und kann sich bei Kaffee und Kuchen unterhalten.

      Liveact

      Sonntag | 13. März 2016 | 15:30H | CHF25 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Amsterdam Klezmer Band (Niederlande)

      Konzerte für Familien: Balkan-Fest

      Die Amsterdam Klezmer Band spielt auf ihren Blasinstrumenten Balkanmusik, und sie tun das mit grösstem Temperament und hinreissender Ausgelassenheit. Knackige Rhythmen, dampfende Fanfaren und jüdische Klezmermelodien, das sind die Spielwiesen dieser Brassband, die zu den besten in ihrem Genre gehört.

      www.amsterdamklezmerband.com

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 15H | Eintritt: CHF 25.- (für Kinder: CHF 5.-)
      • Veranstalter: bee-flat

      Liveact

      Sonntag | 13. März 2016 | 20:30H | CHF30 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Amsterdam Klezmer Band (Netherlands)

      Wilde Klezmer-Sounds

      Unter den zahlreichen Bands, die sich der osteuropäischen Musik angenommen haben, ist die Amsterdam Klezmer Band eines der exquisitesten Ensembles. Seit zwanzig Jahren ist der wilde Bläsertrupp quer durch Europa unterwegs und spielt Lieder aus der jüdischen Klezmer-Tradition, angereichert mit Ska, Jazz und Gypsy-Sounds. Ihre Stücke waren quasi die Vorlage für Shantels Balkan-Remixes. Die sieben Holländer spielen ihre rotzig-frechen Arrangements mit Tempo, Virtuosität und viel Witz. Das ist vielleicht nichts für Klezmer-Puristen, aber ganz sicher etwas für Tanznächte und Festmomente.

      amsterdamklezmerband.com

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19:30H | Eintritt: CHF 30.-
      • Veranstalter: bee-flat

      Liveact

      Mittwoch | 16. März 2016 | 20:30H | CHF25 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      the Angelcy (Israel)

      Von Engeln und Kriegern

      Heiter, aber bestimmt gegen den Krieg ansingen – dieser Ansatz hat der israelischen Band theAngelcy überwältigenden Erfolg beschert. Die sechs Musiker füllen in Israel die Hallen und grasen Preise ab. Es ist, als hätte das Land gewartet auf diese Antikriegslieder, die mit tragenden Melodien, ausgeheckten Klangspielereien und einer guten Portion Folk ihre Botschaft verbreiten. Auch die Stimme von Sänger Rotem Bar Or trägt das Ihre dazu bei, denn sie geht wahrlich durch Mark und Bein. Um sie herum zirpen Geigen, schmachten Klarinetten und fabulieren mehrstimmige Chöre. Das alles schwingt sich auf zu epischer Grösse und zu einem berückenden, sensationellen Ganzen. Mit solcher Musik wird die Welt vielleicht tatsächlich ein bisschen besser.

      www.theangelcy.com

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19:30H | Eintritt: CHF 25.-
      • Veranstalter: bee-flat

      Liveact

      Sonntag | 20. März 2016 | 20:30H | CHF28 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Lucia Cadotsch - Speak Low feat. Julian Sartorius (CH / Sweden)

      Retro-Futuro

      Lucia Cadotsch weist den alten Jazz-Standards den Weg. Wohl keine Sängerin tat das in den letzten Jahren mit solch überwältigender Ausdruckskraft wie diese junge Zürcherin, schrieb die deutsche «Zeit». Es sind Lieder von Kurt Weill, Henry Mancini oder Nina Simone, die Lucia Cadotsch auf ihrem neuen Album mit Leben erfüllt, und sie tut es so, als wären die Melodien eben erst niedergeschrieben worden. Mit warmer, leichter Stimme und präzisen Noten nimmt die Sängerin jede Ecke im Raum ein. Sie wird umgeben von Saxophon, Kontrabass und den kongenialen Drums von Julian Sartorius. Die Instrumentalisten gehen mit grösster Freiheit und Ideenvielfalt zu Werke. Sie machen zeitgenössische Musik aus Liedern, die allzu lange Staub angesetzt haben.

      www.luciacadotsch.com

      www.juliansartorius.ch

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19:30H | Eintritt: CHF 28.-
      • Veranstalter: bee-flat

      Liveact

      Sonntag | 27. März 2016 | 22H | CHF28 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Pablo Nouvelle (CH) | Afterparty: MORB (CH)

      Easter Special: Aus der Seele

      Pablo Nouvelle
      Pablo Nouvelle
      MORB
      MORB

      Endlich beliefert uns Berns angesagtester Elektromusiker mit einem neuen Album. Seit Pablo Nouvelle 2013 sein Debüt vorgelegt hat, sorgte er für einigen Wirbel in der Schweiz und anderswo. Seine Musik wurde in britischen Zeitungen besprochen, seine Shows waren in zig Ländern zu sehen. Auf seinem neuen Album stellt der begnadete Klangkünstler die Gesangsstimme ins Zentrum. Soulige Gesänge thronen über einem urbanen Elektro-Teppich, der flugs in die Beine fährt. Es ist so etwas wie die jüngste Form der Soul-Musik, eingekleidet in Dub, Hip Hop und Klangfetzen aller Färbung. Düster und hell leuchtend zugleich.

      Und weil Ostern ist, wird nach dem Konzert von Pablo Nouvelle nicht gleich dicht gemacht, sondern weitergefeiert, und zwar im Geiste der repetitiven Tanzmusik. Mit Morb steht ein äusserst verheissungsvoller Musiker auf der Bühne. Mit allerlei Gerätschaften macht er analogen Techno. Seinen Oszillatoren entlockt er die bissigsten Sounds, seinem Computer die deftigsten Beats.

      www.pablonouvelle.com

      soundcloud.com/pablo-nouvelle

      morb.ch

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 21H | Eintritt: CHF 28.-
      • Veranstalter: bee-flat

      Lounge

      Donnerstag | 31. März 2016 | 21:30H | Eintritt frei | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      DJ Inconnue (resident, be)

      Lounge

      DJN Inconnue spielt ungehörtes und unerhörtes, aber auch allseits bekanntes.

      Im Geiste der Turnhalle Lounge führt die Reise auf die sie euch mitnimmt sachte aber dynamisch in tiefere, elektronische Gefilde. Bewegen ist erlaubt, ist ja die Turnhalle! In diesem Spirit fliesst der Spiritus wie von selbst.

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Eintritt frei
      • Veranstalter: Turnhalle

      Liveact | Dancefloor | Freitagnacht

      Freitag | 01. April 2016 | 22 – 03:30H | CHF25 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      YOKKO «To the fighters. To the boxers.» Tour 2016

      Aftershow mit Nicola Koch (mischkultur)

      Das Saisonende der FREITAGNACHT mit YOKKO! Nach ihrem Top 10 Debüt-Album «Seven Seas», einem Swiss Music Award als «Best Talent» und einer Tour mit über 50 Shows im In- und Ausland zogen sich YOKKO nach Berlin zurück, um an frischen Songs zu arbeiten. Das neue Album «To the fighters. To the boxers.» ist ein Weckruf an alle Menschen, an sich zu glauben, zu kämpfen und stets auf ihre Intuition zu hören – ein mächtiger Soundtrack des Lebens. Zwei ausverkaufte Shows im Bierhübeli Bern, eine volle Zeltbühne am Gurtenfestival und ein ausverkauftes Tourende 2015 im Progr/Turnhalle Bern sprechen für sich. Es versteht sich von alleine, dass YOKKO auch mit ihrem neuen Songmaterial des im März erscheinenden Albums «To the fighters. To the boxers.» in die Hauptstadt zurückkehren um ihren Atlantic Wave zu servieren.

      Eintritt ab 18 Jahren

      www.yokko.tv
      https://www.instagram.com/yokkomusic
       

      Ab 00h Nicola Koch (mischkultur) ->Soundcloud

       

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 21H | Eintritt: CHF 25.-
      • Veranstalter: Turnhalle

      Liveact

      Sonntag | 03. April 2016 | 15:30H | CHF20 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Florian Favre Trio (CH)

      Konzerte für Familien: Wunderdinge

      Florian Favre, dieser aufstrebende Pianist aus der Westschweiz, spannt einen Bogen von altem Tanz-Jazz bis hin zu neusten Mustern. Halsbrecherische Wendungen hat es da ebenso wie tragende Klänge. Sein Piano-Jazz hat Groove, Charme und Ironie – man kann dazu in Bewegung geraten, man kann sich verblüffen lassen.

      www.florianfavre.com/project/florian-favre-trio

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 15H | Eintritt: CHF 20.- (für Kinder: CHF 5.-)
      • Veranstalter: bee-flat

      Liveact

      Sonntag | 03. April 2016 | 20:30H | CHF25 | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Florian Favre Trio (CH)

      Album release concert

      www.florianfavre.com/project/florian-favre-trio

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Türöffnung: 19:30H | Eintritt: CHF 25.-
      • Veranstalter: bee-flat

      Lounge

      Dienstag | 05. April 2016 | 19H | Auf facebook teilen Als Kalendereintrag herunterladen

      Tasty Tuesday

      Lughar (one, two, tree)

      Kundige Geniesser feinster Alkoholika und neugierige Neo-Trinker dürfen sich freuen. Unsere Barkeeper des Vertrauens haben extra für die neue Saison eine exquisite Cocktail-Karte zusammengestellt. Sie setzen darauf eine handvoll bewährter Klassiker in Szene und rücken eine Auswahl an modernen Vertreter dieser Mischgetränke ins Rampenlicht. Eine kleine, aber feine Sammlung, die eine breite Geschmackspalette abdeckt, finden wir. Solltet ihr nun, wider Erwarten, nicht finden wonach euch durstet, fragt nach. Die Barcrew hilft gerne mit einer Empfehlung weiter.

      Musikalisch wird der Abend von DJ Lughar (one, two, tree) begleitet.

      Kommt also vorbei und lasst euch verwöhnen. Das Barteam und der DJ freuen sich auf euch.

      • Ort: Café-Bar Turnhalle
      • Veranstalter: Turnhalle

      Agenda

      Februar 2016
      01020304050607
      08091011121314
      15161718192021
      22232425262728
      29
      März 2016
      010203040506
      07080910111213
      14151617181920
      21222324252627
      28293031

      Newsletter

      Öffnungszeiten

      MO, DI:  09:00 - 00:30

      MI:         09:00 - 16:00

      19:30 Türöffnung für bee-flat Konzert

      DO:        09:00 - 2:00

      FR, SA:  09:00 - 3:30

      Adresse

      Café-Bar Turnhalle
      Speichergasse 4 - 3011 Bern
      Telefon: +41 31 311 15 51
      E-Mail