spezielle Öffnungszeiten am 31. August

Wir machen einen Betriebsausflug!

am 31.8. lassen wir deshalb den Laden tagsüber geschlossen.

um 19 uhr öffnen wir dann die aussenbar – Turnhalle Light!

Agenda

August 2019
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
September 2019
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

Mi. 26. 06. 19 > Special & Tipp
| 21:30H

50 Jahre Stonewall – Festival

Filmvorführung im Hof: "Before Stonewall"

Vor exakt 50 Jahren, am 28. Juni 1969, haben viele Queers in und um das STONEWALL-INN das erste Mal für Gleichberechtigung und Anerkennung gekämpft. Dies führte zu einer breiten Solidarisierung innerhalb und mit der LGBTQ+-Bewegung. 

Queersicht und Prisma feiern dieses wichtige Ereignis während drei Tagen mit zwei wichtigen Filmen im Hof des Progrs und einer Party in der Turnhalle.

Die Filme werden im Progrhof unter dem grossen Segel bei jeder Witterung gezeigt. Sie werden in der Originalversion und mit deutschen Untertitel gezeigt. Dank Kopfhörer wird der Sound ohne Nebengeräusche zu hören sein.  Diese können für 20.– Depot ausgeliehen werden

Die Unkosten werden hoffentlich mit einer grosszügigen Kollekte gedeckt.

 

Zum heutigen Film: Before Stonewall

Der Aufstand in der New Yorker Bar Stonewall-Inn am frühen Morgen des 28. Juni 1969 gilt als Ursprungsmythos des lesbisch-schwulen Aktivismus im Kampf um eigene Rechte und gesellschaftliche Anerkennung und wird heute auf der ganzen Welt am Christopher-Street-Day gefeiert. War Stonewall aber tatsächlich der Urknall homosexuellen Selbstbewusstseins?

Greta Schiller zeigt mit ihrem Dokumentarfilm aus dem Jahr 1984, dass auch dieses zentrale Ereignis eine Vorgeschichte hatte und in die aufgeheizte politische Stimmung der 1960er Jahre eingebettet werden muss. Anhand von Fotografien, Filmausschnitten und Zeitzeug*inneninterviews gewährt BEFORE STONEWALL Einblicke in die Lebenswirklichkeiten US-amerikanischer Homosexueller von den 1920er Jahren an. So wird deutlich, dass die Zeit vor Stonewall eine manchmal beschwingt schöne, ansonsten jedoch überaus angespannte Zeit für Schwule und Lesben war. Die Möglichkeit zu einem selbstbestimmteren Leben, wie es Queers heute, zumindest in Teilen der westlichen Welt führen können, ist auch dem mutigen Engagement der Protagonist*innen von damals zu verdanken.

«Before Stonewall» zeigt nur eine von vielen Perspektiven der LGBTQ+-Bewegung, denn viele wichtige Menschen, die am meisten von der Polizeigewalt und Ausgrenzung betroffen waren, kommen erst in «The Death and Life of Marsha P Johnson» vor: nicht-weisse trans Frauen, Obdachlose und Sexarbeiter_innen.

 

Links:

Queersicht: Facebook, Instagram

Prisma: Facebook, Instagram

Ort: Progr Hof
Veranstalter: Queersicht & Prisma