Fondue-Hüsli am Rummel Bummel

vom 29. Nov. bis zum 22. Dez. bieten wir ein leckeres Fondue auf der Terrasse der Turnhalle an. Das liebevoll dekorierte hüsli ist jeweils von Mi-Fr ab 18:00 Offen.

Reservationen für 8-30 Personen nehmen wir für Mo. bis Sa. auf fondue@turnhalle.ch entgegen.

Weitere Infos Hier

Agenda

April 2018
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Mai 2018
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Fr. 11. 05. 18 > Dancefloor & Special & Tipp
| 22:00 bis 05:00H

Club Lento

Peter Power (Voodoohop/Multi Culti), M. Rux (YNFND/Tal der Verwirrung), Sun Drine (Töchter)

Eintritt 10.-

Die Erinnerung an die letzte Club Lento ist noch nicht mal verblasst und schon steigt der nächste Silberstreifen am Horizont auf: Am 11.5. erkunden wir das «Tal der Verwirrung», heben mit dem kosmischen Zauber von «Voodoohop» ab und laben uns schliesslich an der belebenden «Sonne». Als DJs führen uns Peter Power (Voodoohop/Multi Culti), M. Rux (Tal der Verwirrung/YNFND) und Sun Drine (Töchter) durch die Nacht.

 

Peter Power lebt als Teil der spirituellen Techno-Aussteiger von Voodoohop eine Hälfte des Jahres im Brasilianischen Dschungel, die andere in Berlin. Voodoohop ist ein Kollektiv aus Musikern, DJs und Künstlern, das sich vor zehn Jahren zusammenschloss um die Welt zu verbessern. Naturverbundenheit, Spiritualität und Selbstverwirklichung werden in dieser Kommune nicht nur gelebt, sondern in DIY-Ästhetik extatisch gefeiert. Mittlerweile wird dieser Lebensstil auch in Partyform rund um den Globus exportiert.

Natürlich drückt sich das in Peter Powers Musik aus. So langsam und spannend wie sein Leben im Dschungel ist, so langsam und interessant ist seine Musik: Downbeat-Techno gemischt mit folkloristischen, schamanistischen und ritualistischen  Elementen – oft eine Spur spiritualistischer, esoterischer oder experimenteller als bei Kollegen, genau so oft setzt er aber das Tanzen ins Zentrum seiner Kreationen.

 

Aus dem Talentpool das Berlin in Sachen Downtempo darstellt, stammt auch unser zweiter Gast. M. Rux konnte sich im letzten Jahr mit einer Reihe schöner Remixes davon abheben. Dies brachte ihm so grosse Aufmerksamkeit, dass er inzwischen nicht nur überall in Deutschland auftritt, sondern an so entfernten Orten wie Japan oder Chile. Als DJ schöpft er aus einer ausufernden Plattensammlung und erschafft hypnotische Clubmusik, die gleichzeitig nach Wüste und Großstadt klingt.

 

Die letzte im Bunde stammt aus Bern und heisst Sun Drine (Töchter).  Sie hat sich im Januar bei uns bewiesen und dabei gezeigt, dass ihr Motto nicht nur leere Worte sind. Ihr Ziel ist es so aufzulegen, dass man sich gehen lassen kann. Denn erst sobald man sich nicht mehr festhält, wird fallen zum Schweben. Und Schweben wollen wir ja alle.

 

FB-Event

 

Veranstalter: Turnhalle